Hier erfahrt ihr wie man eine Stempelkanne richtig zubereitet.

Schritt 1

Je nach Größe der Stempelkanne variiert auch die Menge des Mahlgutes. Wir betrachten daher die Standardgrößen: klein (3 Tassen) und groß (8 Tassen) Für die kleine Version verwenden wir 20 Gramm Kaffeemehl. Dieses sollte verhältnismäßig grobkörnig sein. Im Fachgeschäft gibt es dafür in der Regel einen speziell eingestellten Mahlgrad. Bei der großen Stempelkanne verwenden wir 45 Gramm Kaffeemehl. Die Kaffeemenge lässt sich nach den geschmacklichen Vorlieben variieren. Allgemein gilt die Verwendung von 55 – 60 Gramm Kaffee auf einen Liter Wasser.

.

Schritt 2

Nachdem das Kaffeemehl in die Stempelkanne gegeben wurde, wird es zu etwa einem Drittel mit Wasser aufgegossen. Dabei sollte das Wasser nicht kochen. Das würde zu einem leicht bitteren Ergebnis führen. Ideal sind Temperaturen zwischen 89 und 93 Grad Celsius. Es erfolgt das so genannte Blooming. Das Kaffeemehl geht, wenn es frisch gemahlen ist, nach dem Kontakt mit dem Wasser auf. Die im Kaffee verschlossenen Gase lösen sich und lösen sich im Wasser, woraufhin sich das Volumen steigert. Dadurch lassen sich im nächsten Schritt mehr Aromen lösen. Das Kaffeemehl sollte bei diesem Vorgang komplett bedeckt werden.

.

Schritt 3

Aufgießen des restlichen Wassers. Bei der kleinen Stempelkanne mit 20 Gramm Kaffeemehl, idealerweise auf 310 Gramm Wasser. Bei der großen Stempelkanne mit 45 Gramm Kaffeemehl liegen wir bei 830 Gramm Wasser.

.

Schritt 4

Sobald das Kaffeemehl zum ersten Mal mit Wasser in Kontakt kommt (Schritt 2) beginnt die Extraktion der Aromen. Ist die Ziehzeit zu lang, wird der Kaffee bitter. Ist sie zu kurz schmeckt der Kaffee eventuell sauer. Wir bereiten die Stempelkanne mit einer Ziehzeit von vier Minuten zu. Je nach Vorliebe kann man die Ziehzeit auch auf drei Min. verkürzen oder auf 5 Min. verlängern.

.

Schritt 5

Nach dem Beenden der Ziehzeit wird der Stempel heruntergedrückt. Dadurch wird der Extraktionsprozess jedoch nicht vollständig beendet.

.

Schritt 6

Daher sollte man für ein perfektes Erlebnis den Kaffee nach den 3 – 5 Min. komplett in ein vorgeheiztes Gefäß umfüllen. Der Kaffee ist nun perfekt zubereitet und fertig zum Genießen.

.