Espresso online kaufen – Hannoversche Kaffeemanufaktur

Espresso online kaufen

Hannoversche Kaffeemanufaktur

Feinster Espressogenuss

Espresso ist eine traditionelle Kaffeezubereitungsart, die ihre Ursprünge im sonnigen Italien hat. Espresso-Kaffee beschreibt in erster Linie die Zubereitungsart in der semi-automatischen Siebträgermaschine mit einem Druck von circa 9 Bar. Im Grunde genommen kann jede Kaffeebohne in Kombination mit der Espresso-Maschine verwendet werden, jedoch werden hierfür traditionell eher dunkle Röstungen verwendet. Einen guten Espresso kann man an der stark ausgeprägten Crema erkennen, welche hauptsächlich durch die Frische der Bohnen bestimmt wird. In der Hannoverschen Kaffeemanufaktur wird auch die Espresso-Bohne stets extrem schonend im Langzeit-Trommelröstverfahren geröstet. Dadurch entwickelt sich der Espresso sehr ausgewogen mit einem guten Körper und einer angenehmen Süße. Der ansprechende Nachgeschmack bleibt lange im Mundraum erhalten und ist niemals bitter oder scharf. Eine dunkle Röstung ist durch verschiedene Wege zu erreichen. Der Röstmeister kann durch Dauer, Temperatur und Röstkurve das Bohnenbild gezielt bestimmen. Durch unsere sehr schonende Röstung bei langen Röstzeiten und niedrigen Temperaturen wird unser Espresso besonders sorgfältig abgestimmt.

Frische

Espressobohnen Kaufen

über unsere

Espressoblends

Jeder der schon den ein oder anderen Espresso getrunken hat, hat in der Regel eine klare Vorstellung davon, wie er idealerweise schmecken soll.
Unsere Kaffeesommeliers haben viel Zeit damit verbracht zu analysieren, was unsere Kunden mögen und nach und nach Espressoblends komponier, bei denen jeder für sich eine ganz bestimmte Charakteristik repräsentiert, perfekt abgestimmt und aromatisch ist.

Vorteile

von Espressoblends

Sehr ausgewogener Geschmack

Perfekt für die einfache Zubereitung im Siebträger

Gleichbleibender Geschmack durch mehrere Komponenten

Espresso Blends

Sortieren nach:
loading

Baristakurse für Einsteiger

Unser Barista-Kurs ist das ideale Angebot für alle, die ein besonderes Interesse an Kaffee, Espresso und den Zubereitungsmethoden haben. Von der Entdeckung der Pflanze über die Kultivierung und botanische Grundinfos geht es weiter zu Röstmethoden und schließlich zur Kaffee- und vor allem Espressozubereitung.

Mehr erfahren und Kurs buchen zum Baristakurs

Sortenreinen Espresso kaufen

über unsere

Single Origin Espresso

Bei einem Espresso geht es nicht um eine bestimmte Pflanzengattung oder Röstung. Es geht lediglich um klassische Kaffeevarietäten und Sorten, die sich besonders gut für Espresso eignen, da sie beispielsweise von Natur aus wenig Fruchtnoten mit sich bringen, die wir im Espresso unnötig betonen würden.
Daher haben wir hier eine Auswahl von Kaffees erstellt, welche wir auch als sogenannte Single Origin (sortenreine) Espressi zu schätzen gelernt haben.

Vorteile

von S.O.E.'s

Ausgefallene
Geschmackserlebnisse möglich

Herauskitzeln der letzten Nuancen und Qualitäten des Kaffees

Sortenreine Espressi

Sortieren nach:
loading

EspressozZubereitung

Es gibt mittlerweile reichlich Wege, sich theoretisches Wissen über den Espresso und die auf ihm basierenden Getränke anzueignen.
Nicht zu vernachlässigen sind jedoch die praktische Umsetzung und das Training.

Kaffee mahlen
Wie genau bereite ich einen guten Espresso zu?

unser Espresso Tutorium

Espresso Siebträger

Schritt für Schritt erfahren, wie man zuhause einen perfekten Espresso zubereitet.

Hannoversche Kaffeemanufaktur

Variable Parameter

Wasser
Kaffee
Zeit
Mahlgrad
Wasser
Kaffee
Zeit
Mahlgrad

Konstante Parameter

Maschinendruck
Wassertemperatur
Tamperdruck
Maschinendruck
Wassertemperatur
Tamperdruck

Faustregeln

Formelsammlung Kaffee
Extraktion Kaffee

Praktische Hilfsmittel

Wir haben über die Jahre mit verschiedenem Equipment unsere Espressi zubereitet, viel getestet und experimentiert. Hier möchten wir praktische Hilfsmittel bei der Zubereitung des perfekten Espresso vorstellen.

Mühle

Mühle

Es ist schwer, eine perfekte Mühle zu definieren. Die Comandante hat uns allerdings bei unseren Test absolut überzeugt: Ein sehr präzises Mahlergebnis und Langlebigkeit zeichnen sie aus.

Tamper

Tamper

Ein gleichmäßiges Anpressen des Kaffeemehls im Siebträger ist entscheidend für die reproduzierbare Extraktion von Espresso. Wir empfehlen hier den perfekt in der Hand liegenden Tamper von Espresso Gear.

Waage

Waage

Essenziell für jeden Heimbarista. Um die Herstellung eines Espresso zu reproduzieren, müssen die Parameter immer identisch sein. Dazu sollte immer sowohl das Kaffeemehl als auch der Espresso in der Tasse gewogen werden. Dafür nutzen wir seit Jahren sehr gerne die Brewista Scale

Reinigungsbürste

Reinigungsbürste

Neben den gut koordinierten Arbeitsschritten ist es die Sauberkeit, die einen guten Barista auszeichnet. Einen kleinen Teil dieser Aufgabe erleichtert Dir die Brühgruppenbürste von Joe Frex.

Cappuccino

Was macht einen guten Cappuccino aus?
Was muss ich bei der Wahl der Milch beachten?
Wie ist der Cappuccino entstanden?

Was macht unseren Kaffee so besonders?

Rohstoff

Alles beginnt mit den richtigen klimatischen Bedingungen. Kaffeepflanzen wachsen wie ein Gürtel im 25sten Breitengrad nördlich und südlich des Äquators. Die meist verbreiteten Kaffeepflanzen sind Arabica- und Robusta-Pflanzen. Beide Pflanzen sind nicht frostresistent und gedeihen am besten in einer Anbauhöhe von circa 1500 Metern über NN. Die feineren Arabica-Pflanzen wachsen am besten bei Temperaturschwankungen, die sich in einem Jahr zwischen 15 und 24 Grad Celsius bewegen, die Robusta-Pflanzen bevorzugen ein Temperaturspektrum zwischen 24 bis 29 Grad.
Neben Anbauhöhe und Temperatur ist auch die Sonneneinstrahlung ein wesentlicher Faktor für die Entstehung eines guten Kaffees. Kaffeepflanzen sind Halbschattengewächse, die im Optimalfall in einem Mischwald mit reichlich schattenspendenden Bäumen gepflanzt werden. Dadurch bekommen die Kaffeepflanzen auf natürliche Weise 50% des Tages Schatten und können die anderen 50% tropische Sonne tanken und genug Nährstoffe verarbeiten, um ihre Früchte auszubilden. Mehr Sonne erhöht zwar den Kaffeeertrag im Gesamtvolumen pro Hektar, aber die Pflanzen, die dieser Überdosierung an der Sonne ausgesetzt sind, unterliegen Stress und benötigen viel Dünger - andernfalls besteht die Gefahr, dass sie eingehen.
Durch den zusätzlichen Stress, dem solche Pflanzen ausgesetzt sind, wird aber nicht nur das Erntevolumen erhöht. Die Pflanze, die ihre Energie auf natürliche Weise in wenigen Kaffeefrüchten entfalten würde, wird dazu gebracht, mehr Kirschen zu produzieren. Das mindert die Qualität ähnlich wie bei der Weinherstellung. Diese schlechtere Qualität schmeckt man auch in der Tasse. Gesunde und nachhaltig angebaute Kaffeepflanzen liefern ein stärkeres und ausgeprägtes Aroma mit mehr Vielfalt.

Wir legen viel Wert auf eine hohe Qualität bei all unseren Kaffees. Deshalb verwenden wir Kaffees, die nicht aus der Massenproduktion kommen, sondern die von kleinen Kaffeeproduzenten in den jeweiligen Ländern angebaut werden.

Röstung

Es gibt verschiedene Arten Kaffee zu rösten. Einige Röstereien streben nach Effizienz und rösten ihre Kaffeebohnen sehr heiß und schnell - eine solche Röstung dauert zwischen 30 Sekunden und 3 Minuten. Die Bohnen erreichen eine Temperatur von bis zu 600 Grad. Röstereien produzieren auf diese Art riesige Mengen an Kaffee.

Wir in der Hannoverschen Kaffeemanufaktur rösten mit dem Wiener Röstverfahren - auch zu beschreiben als Langzeit-Trommel-Röstung. Die Wiener Röstung ist weniger heiß und nicht so dunkel wie eine italienische oder eine französische Röstung, bei der eher brandige, ölige Kaffeebohnen produziert werden. Auf der anderen Seite ist sie nicht so hell wie bei der Skandinavischen Röstung, bei der die Röstzeiten meist deutlich unter 15 Minuten liegen. Geschmacklich sind solche Röstungen sehr blumig und säurehaltig, da die Bohnen nicht durchgeröstet werden und oft schon vor dem ersten "Crack" das gewünschte Röstbild erreicht ist.
Unsere Röstphilosophie ist eine andere: Wir produzieren einen durchgerösteten, voll entwickelten vollmundigen Kaffee mit viel Körper. Unsere Kaffees werden alle sortenrein geröstet. Bei nie mehr als 190 Grad Bohnentemperatur und einer Röstzeit von circa 20 Minuten. Bei diesen Werten rösten wir die Kaffees bis nah an den zweiten "Crack", um ihn dann im letzten Moment auf den gewünschten Röstgrad zu bringen. Dies erfordert mehr als technische Fertigkeiten Erfahrung und sensorisches Geschick.
Jede Röstung wird bei uns von Hand durchgeführt. Wir glauben, dass man den perfekten Kaffee nicht nach einem Röstprogramm herstellen kann. Ein Naturprodukt wie Kaffeebohnen ist viel zu heterogen, als dass eine festgelegte Temperaturkurve immer das beste Ergebnis erzielt. Deshalb entscheidet der Röstmeister bei jeder Röstung mit Hilfe seiner geschulten Sinne anhand von Geruch, Farbe und Oberflächenstruktur der Bohnen wann der Kaffee perfekt ist.

Frische und Geschmack

Selbst der beste Kaffee schmeckt nicht, wenn er alt ist. Kaffee ist ein Produkt, das zwar eine lange Haltbarkeit aufweist (ca. 2 Jahre), jedoch verliert Kaffee extrem schnell sein Aroma - und damit leckeren Geschmack.
Aus diesem Grund rösten wir täglich frischen Kaffee, der immer innerhalb weniger Tage unser Haus verlässt und zum Kunden gelangt. Dadurch können wir gewährleisten, dass unser Kaffee stets absolut frisch ist.
Der größte Feind des Kaffees ist Sauerstoff. Kaffee reagiert sehr schnell mit Sauerstoff, was eine Beschleunigung des Alterungsprozesses auslöst. Um dem entgegenzuwirken verpacken wir unsere Kaffees in spezielle Aromaschutzverpackungen, damit kein Sauerstoff an den Kaffee gelangen kann.
Auch grüner Kaffee (Rohkaffee) altert.
Da sich im grünen Rohkaffee erst durch das Röstverfahren die typischen Kaffeearomen entwickeln, ist grüner Kaffee weniger anfällig für den Alterungsprozess. Dennoch achten wir darauf, dass wir immer nur frische Kaffeeernten verwenden und der Kaffee trocken und dunkel gelagert wird.
Kaffee ist ein Naturprodukt. Das bedeutet, es ist nicht garantiert, dass der Kaffee bei jeder neuen Ernte die gleiche Qualität und oder den exakt gleichen Geschmack mitbringt wie bei der vorherigen. Somit ist es unsere ständige Aufgabe, neue Kaffees zu verkosten, zu bewerten und gegebenenfalls Änderungen am Sortiment vorzunehmen.
Besonders bei unseren hauseigenen Mischungen ist es wichtig für unsere Kunden, dass ihr Lieblingskaffee immer gleich schmeckt. Somit müssen wir ständig an uns und unseren Mischungen arbeiten, um einen gleichbleibend hervorragenden Geschmack zu gewährleisten. Diese Arbeit erfordert großes Know-How und eine geschulte Sensorik.

NACHHALTIGKEIT

Intensiv setzen wir uns für mehr Transparenz ein, versuchen nachvollziehbare Rohkaffeequellen zu finden und beziehen immer mehr direkt gehandelten Kaffee.

Farm to Cup bedeutet, dass wir ohne Zwischenhändler den Rohkaffee direkt beziehen und an unsere Endkunden weitergeben. So erhalten diese maximale Transparenz und eine Garantie für gute Arbeitsbedingungen im Ursprung.

Sollte ich meinen Kaffee besser gemahlen oder als ganze Bohne kaufen?

Kaffee ist ein Naturprodukt, welches natürlichen Schwankungen unterliegt. Um diesen entgegenzuwirken, sollte der Mahlgrad regelmäßig angepasst werden können. Dies ist nur möglich, wenn frisch zuhause gemahlen wird.
Jedoch sind diese Schwankungen nur sehr gering und eventuell für den Endkunden gar nicht wahrnehmbar.
Ein weiteres Argument, das für das frische Mahlen von Kaffee spricht ist das Aroma. Leider verliert Kaffee in gemahlenem Zustand sehr schnell an Aroma, wenn er mit Sauerstoff in Kontakt kommt. Schon nach wenigen Wochen ist der Kaffeegenuss nicht mehr derselbe. Andererseits kann man – insbesondere, wenn man viel Kaffee trinkt - auch kleinere Mengen an gemahlenem Kaffee kaufen und hat trotzdem jeden Tag ein hocharomatisches Erlebnis.

Gemahlener Kaffee
VS.
Ganze Kaffee Bohnen