Loading..

Product was successfully added to your shopping cart.





No products in the cart.

Malawi Mzuzu

Kaffee des Monats Juni


Die nährstoffreichen Böden in den Bergen Malawis in ca. 1500 Höhenmetern bieten beste Voraussetzungen für diesen besonderen Arabica.
Angebaut von einer Kooperative aus Kleinbauern, von Hand geerntet und nass aufbereitet
überzeugt dieser hochkomplexe Kaffee mit Noten von Cranberry und Süßkirsche.

Optimale Zubereitung:



Filterkaffeevollautomatstempelkanne


Availability: 999990 In stock

7,90 €
Inkl. 7% USt., zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 3-4 Tage

Kaufen

* Pflichtfelder

7,90 €
Inkl. 7% USt., zzgl. Versandkosten
Our Offers
Brewista Artisan Kettle 0,6l weiß

Brewista Artisan Kettle 0,6l weiß

155,00 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten
Glowbeans - The Gabi Master A Coffee Dripper  - von unseren Baristi empfohlen!

Glowbeans - The Gabi Master A Coffee Dripper - von unseren Baristi empfohlen!

34,90 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten
Brewista Ratio Scale "Waage" - vom Barista empfohlen

Brewista Ratio Scale "Waage" - vom Barista empfohlen

109,00 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten
Filterkaffee Taschenbuch

Filterkaffee Taschenbuch

14,90 €
Inkl. 7% USt., zzgl. Versandkosten

Herkunft :

Malawi
Die Mzuzu Coffee Planters Cooperative Union befindet sich in den Bergen von Malawi, mit Blick auf den Malawi See. Sie ist eine demokratische Vereinigung von 3000 Kaffeebauern, welche sich im Jahr 1930 gegründet hat. Etwas mehr als 25% der Mitglieder sind Frauen. Die Cooperative Union ist durch die Herstellung von qualitativ hochwertigem Kaffee in der Lage, gute Lebensbedingungen, Ernährungssicherheit und Zugang zur schulischen Bildung für jede Kleinbauernfamilie zu bieten. Unser Malawi Mzuzu hat zu Beginn der Erntezeit im Dezember 2017 am „Taste of Harvest“ Wettbewerb teilgenommen. Führende Produktionsländer aus Ost- und Südafrika geben der Cooperative Union die Möglichkeit, ihre Kaffees bewerten zu lassen. Über eine Auktionsplattform können die prämierten Kaffees erworben werden, was eine zusätzliche Einnahmequelle für die Kleinbauern dient.

Allgemein:

Im Bereich von 1200 und 1700 Höhenmetern bietet der nährstoffreiche Boden beste Voraussetzungen für den Rohkaffee. Nach der Ernte der reifen Kaffeekirschen werden diese nass aufbereitet. Das Fruchtfleisch wird durch den Entpulper entfernt. Anschließend kommen die Kirschen in einen sauberen Wassertank, wo durch die entstehende Gärung das restliche Fruchtfleisch vom Samen gelöst wird. Das Resultat ist ein komplexer und sauberer Geschmack in der Tasse, mit Noten von Cranberry und Süßkirsche.