Pang Khon Thailand

012345678901212345
Pang Khon Thailand - 250g EUR 8.9
Pang Khon Thailand - 500g EUR 16.9
Pang Khon Thailand - 1000g EUR 32.9

In Thailand, in der Region Chiang Rai baut ein kleiner Familienbetrieb in traditioneller Handarbeit in kleinen Mengen Kaffee an. Von Hand verlesen und auf Bambustischen getrocknet ist dieser Kaffee von höchster Güte.

geeignet für

BESTELLEN
Auswahl zurücksetzen

Lieferzeit: 3-4 Werktage

8,90 32,90 

fruits
fruits

Vom Bergvolk der Akha ohne Umwege für Ihren Genuss

Dieser direkt gehandelte Arabica aus der Region Chiang Rai aus Thailand ist ein Hochgenuss für die Sinne.

Fakten

Überblick

Varietät

Catimor, Gelber- & Roter Caturra

Herkunft

Thailand / Chiang Rai

Erntemethode

Selective Picking

Aufbereitung

fully washed / gewaschen

Anbauhöhe

1300-1500 m

Erntezeit

November-März

5.00 1
Das sagen unsere Kunden
Bewertungen

1 Bewertung für Pang Khon Thailand

5 Sterne
100%
4 Sterne
0%
3 Sterne
0%
2 Sterne
0%
1 Stern
0%
Powered by Customer Reviews Plugin
  1. Gabriele Wirks (Verifizierter Besitzer)

    Verifizierte KundenbewertungVerifizierte Kundenbewertung - Original ansehenExternal link

    mein absoluter Favorit, vollmundig, für mich ziemlich säurearm, hervorragender Kaffeegenuss

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Aroma & Geschmack

Unser Pang Khon verfügt über einen runden Körper und verführt mit seinem süßen und an Gebäck erinnernden Geschmack sowie mit leicht fruchtigen Noten.

Kaffee Tasse

Aromaprofil

Eine Auswahl von drei besonders prägnanten Aromen welche den Charakter dieses Kaffees definieren.

Feige
Feige
Karamell
Karamell
Mandel
Mandel

Geschmack

Bei der Beurteilung des Geschmacks orientieren wir uns an den Kriterien der SCA.

Körper: Geschmeidig, Rund
8
Säure: Mild frisch
7
Nachklang: Angenehm weich
6

Die Bewertung unterliegt dem subjektiven Empfinden des testenden Röstmeister/Barista oder QS-Mitarbeiters.

Passende Produkte

Herkunft

Thailand marker
Chiang Rai
(Thailand)

Thailand

Es ist der Arabica-Kaffee, der dort in den kühleren, höher gelegenen Regionen gedeiht und dessen Bohnen als beste Qualität gelten. Insgesamt machen diese Bohnen aber einen verschwindend kleinen Teil der Gesamtproduktion Thailands aus. Aktuell werden pro Jahr in Thailand nur gerade ein paar hundert Tonnen Arabica-Bohnen in den hohen Bergen des Nordens produziert, während von der für den Massenmarkt bestimmten Robusta-Bohne pro Jahr rund 80.000 Tonnen im Süden des Landes geerntet werden.

Begonnen hat der Kaffeeanbau in Thailand Anfang der 70er auf eine Initiative der Regierung, die damit den einstigen Opiumbauern eine neue Einkommensquelle erschließen wollte. Erst durch die Unterstützung der UN und des thailändischen Königshauses, gelang es den Kaffee auch richtig als marktfähiges Produkt zu etablieren.

Die Gebirgsregionen im nördlichen Teil von Thailand sind die ursprüngliche Heimat der Bergvölker, (Lisu, Hmong, Lahu, Karen, Akha).

Für ihren Lebensunterhalt kultivierten sie früher Opium, bis der König von Thailand ein Forschungs- und Entwicklungsprogramm für den Anbau von hochwertigen Bio Arabica Kaffee um den einstigen Opiumbauern neue Einkommensquellen zu erschließen.

 Über den Bauern

Familie Avou & Wittmann

Seit 2011 lebt das Paar Nussara Avou und Jürgen Wittmann in Thailand. Dadurch, dass Avou eine große Familie mit vier Schwestern und einem Bruder hat und ihr Vater der erste Dorfchef bei der Gründung des Lisu Dorfes „Ban Nam Rin“ vor ca. 60 Jahren war, hatte jedes der Kinder einen gerechten Teil an Farmland erhalten. Außer ihres Studiums und Jobs in benachbarten Städten hat Avou ihr Leben in dem Dorf verbracht, zu dem sie auch eine sehr enge Bindung hat.

Neben der Kultivierung unserer eigenen Kaffees besteht unsere Hauptarbeit in der Zusammenarbeit mit den Bergvölkern, von denen wir unsere Rohkaffees & Tees beziehen. Hierbei gehen wir sehr „tief“ auf die jeweilige Zusammenarbeit ein. Bedeutet, wir sind von den Ernten, über die Aufbereitung mit Schälung und Sortierung bis hin zur Abfüllung der Säcke und Transporte dieser sehr nahe dran, bzw. bringen uns sehr oft als helfende Hand bei unseren Partnern mit ein.

Familie mit Kindern
Bergdorf

 

Über das Dorf

Das Bergdorf Pang Khon des Akha Volkes in der Provinz Chiang Rai hat gerade mal ca. 350 Einwohner, verteilt auf ca. 70 Haushalte.

In dem kleinen Dorf ist der Kaffee allgegenwärtig. Überall wachsen die Sträucher und so gut wie jeder der Einwohner beschädigt sich damit.

So gibt es neben ein, zwei Familien, die den Ertrag aus ihren Plantagen selbst aufbereiten und vermarkten, eine Familie, die etwas größer aufgestellt ist, die Zentrale der Dorfkooperative bildet und zugleich unser Prodzentenpartner ist. Seit 20 Jahren werden hier die Kaffeesträucher genutzt. Klein und sehr primitiv angefangen wuchs hier Jahr für Jahr das Wissen um die Kaffekultivierung, dessen Aufbereitung und auch, wie ein Weg in den Markt geschaffen wird und die sehr gute Qualität dieser grünen Bohnen ihre Abnehmer finden.

Mountains

Aufbereitung

Wasser
Honig
Sonne

Nass (Fully Washed)

Halbtrocken (Honey)

Trocken (Natural)

Bei der nassen Aufbereitung werden die Kaffeekirschen direkt nach der Ernte mithilfe eines Entpulpers von der Schale, der sogenannten Cascara, befreit und dann für bis zu 48 Stunden zum Fermentieren liegen gelassen. Das geschieht entweder in Frischwasserbecken oder ohne Wasser an einem möglichst warmen, abgeschlossenen Ort. Nach dem Fermentieren werden die Bohnen mehrmals gewaschen, bis sämtliches Fruchtfleisch abgewaschen ist und die Bohnen sauber sind. Im Anschluss werden die Bohnen in der Sonne oder mithilfe von Maschinen getrocknet, bis sie eine Restfeuchte von ca. 11 Prozent haben.

Bei der „Honey“ Methode werden die Kaffeekirschen genau wie bei der nassen Aufbereitung direkt nach der Ernte mithilfe eines Entpulpers geschält. Es bleiben jedoch die Melasse und etwas Fruchtfleisch an der Bohne kleben. Gemeinsam mit Fruchtfleisch und Fruchtzucker wird die Bohne dann zum Trocknen in die Sonne gelegt. Dabei kann die Bohne Teile des Fruchtzuckers aufnehmen. Der Trocknungsvorgang dauert im Vergleich zur nassen Aufbereitung deutlich länger und ist abhängig vom Klima auch deutlich aufwendiger. Beim Trocknen bekommt der Fruchtzucker eine honigartige, klebrige Konsistenz.

Die trockene Aufbereitung ist nur unter ganz bestimmten klimatischen Bedingungen möglich. Bei dieser Aufbereitungsart werden die Kaffeekirschen direkt nach der Ernte ohne weitere Behandlung zum Trocknen in die Sonne gelegt. Nach etwa 21 Tagen in der Sonne ist der Feuchtigkeitsgehalt von ca. 50 Prozent auf 11 Prozent gesunken. Erst jetzt werden die Kaffeebohnen mithilfe eines Entpulpers vom getrockneten Fruchtfleisch getrennt. Als Nebenprodukt kann die „Cascara“ dann ohne Umwege zu einem fantastischen Kaffeekirschentee weiterverarbeitet werden.

Ergebnis:
Durch die Fermentierung entwickelt der Kaffee eine feine Fruchtsäure, welche bei leichten bis mittleren Röstgraden komplexe Zitrusnoten hervorrufen kann.

Ergebnis:
Kaffees, die im Honey-Verfahren aufbereitet werden, bieten eine ausgeprägte Süße und einen vollen Körper. Sie sind besonders als Spezialitätenkaffees sehr beliebt.

Ergebnis:
Durch die langsame Trocknung der Bohne gemeinsam mit Fruchtfleisch und Melasse können Kaffees, die trocken aufbereitet werden, eine herausragende Süße und viel Körper entwickeln. So entstehen die aromatischsten Kaffees der Welt.

In diesem Fall

mehr zu Anbau und Aufbereitung
Kaffee Aufbereitung
Gepickt werden ausschließlich per Hand nur die optimal gereiften Kirschen. Die aus versehen gepickten grünen oder überreifen Kirschen werden bereits Eingangs separiert --> Kirschen werden in gefliesten Becken geschwemmt und Floaters abgeschöpft --> nass entpulpen --> Fermentation in gefliesten Becken mit geringem Wasserinhalt von ca. 36 Std. (je nach Wetterlage und Zeitpunkt der Saison auch etwas länger oder kürzer) --> Waschen der Bohnen mit Frischwasser und erneutes abschöpfen der Floaters und Aussortierung von restlichen Fruchtfleisch und defekter Bohnen --> ca. 24 Std. (+/-12 Std. je nach Wettersituation) in gefliesten Becken mit vollem Frischwasser und stetem umrühren der Bohnen --> erneutes Waschen der Bohnen mit Frischwasser --> Trocknung auf erhöhten Bambustischen von ca. 12 - 22 Tagen (je nach Wetterlage und Zeitpunkt der Saison) auf 10-12% Feuchtigkeitsgehalt -->getrocknete Pergamonis in Säcke abfüllen --> nach mind. 1 bis max. 4 Monaten Lagerzeit erfolgt die Schälung der Pergaminos mit der Dorfeigenen Dry Mill, wo gleichzeitig auch die erste Größensortierung stattfindet --> per Hand werden die Bohnen auf defekte gemäß SCAA aussortiert --> Abfüllung in unsere Grain Pro Säcke mit den bedruckten Jute Aussensäcken --> Transport vom Bergdorf in die Stadt Chiang Mai zu unserem Lager (ca. 7 Std.) von wo aus wir den Container befüllen --> Transport des Containers zum Hafen nach Bangkok (ca. 12 Std.) --> Verschiffung nach Hamburg (ca. 4 Wochen) --> von Hamburg direkt nach Burgdorf in unsere Rösterei.

Röstung

Helle Röstung
Hell
Mittlere Röstung
Mittel
Dunkle Röstung
Dunkel
Röstverfahren

Schonende Langzeit-Trommelröstung

Erst die handwerkliche Röstkunst macht einen guten Rohkaffee zu einem außergewöhnlichen Getränk. Feine Sensorik und langjährige Erfahrung werden benötigt um einen Kaffee perfekt zu rösten.
Unsere Röstmeister arbeiten auf einem modernisierten Trommelröster der Marke Probat aus dem Jahr 1963. Bei schonenden Temperaturen entsteht über eine Röstdauer von bis zu 20 Minuten ein absoluter Hochgenuss. Dabei stimmen unsere Röstexperten die Röstprofile fein ab und erreichen so, dass alle Schadstoffe langsam abgebaut werden und dass kein Acrylamid entsteht.

Im Gegensatz zur industriellen Produktion werden bei uns alle Röstungen ausnahmslos von Hand durchgeführt. Ein Naturprodukt wie Kaffee ist viel zu individuell, als dass eine festgelegte Temperaturkurve immer zu idealen Ergebnissen führen könnte. Daher entscheidet der Röstmeister mit seinen geschulten Sinnen bei jeder Röstung aufs Neue, welche Temperaturkurve und welche Röstdauer zu einem perfekten Kaffee führen.

Unsere Röstpilosophie
PROBAT
Andreas Berndt

#hannoverkaffee

Die Hannoversche Kaffeemanufaktur steht für traditionelle, handwerkliche Röstkunst, Leidenschaft und Liebe zum Kaffee.

Unsere hochwertigen Rohkaffees werden sorgsam auf ihren Höhepunkt geröstet, sodass ein unvergleichliches Kaffeeerlebnis entsteht.